Szeged / Ungarn 05.07. bis 09.07.2017

In diesem Jahr fand zum 2. Mal die Club Europameisterschaft in Verbindung mit der Nationen EM statt.

Erfreulicherweise konnten sich neun Sportler unseres Landesverbandes erfolgreich für die Nationalmannschaften qualifizieren. Bis auf die Altersklasse Senior Mix, waren unsere Sportler an allen Platzierungen maßgeblich beteiligt und konnten sich am Ende meist über mehrere Podiumsplätze freuen. Leider erreichte kein Team den Europameistertitel.

Mit Herrn Thomas Neumann stellt unser Landesverbanderstmalig einen Teamverantwortlichen, für die Altersklasse Masters Ü40 Man und Mix.

Lisa Kütter Senior Women Verein für Kanusport Berlin e.V.
Anke Wollberg Masters Ü40 Mix Arthur Becker Club Köpenick e.V.
Susanne Kottke Masters Ü40 Mix Sportclub Berlin- Grünau e.V.
Daniela Hahlweg Masters Ü40 Women Kanu Team Berlin e.V.
Marco Kalinke Masters Ü40 Mix / Man Berliner Kanu Club Rotation e.V.
Holger Kottke Masters Ü40 Mix Sportclub Berlin-Grünau e.V.
Andre Krüger Masters Ü40 Mix / Man Berliner Kanu Club Rotation e.V.
Thomas Neumann Masters Ü40 Mix / Man Berliner Kanu Club Rotation e.V.
Jens Zielke Masters Ü40 Mix / Man Sportclub Berlin-Grünau e.v.

Auch wenn der Rennplan in der Altersklasse Ü40 sehr spärlich ausgefallen ist, die Strecke technisch nicht vergleichbar mit Moskau 2016 war, war es dennoch eine gut organisierte Veranstaltung.

ICF Dragon Boat World Championship Moskau 2016

Bereits im Oktober 2015 begann das Bewerbungsverfahren für die Bildung der Nationalmannschaft 2016. Sieben Sportler unseres Landesverbandes stellten sich den anstehenden Leistungstests. Neben einem Wassertest, galt es einen Technik- und Krafttest zu absolvieren. Erstmalig kamen neben den bereits bewerten Videoanalysen, auch Messpaddel zum Einsatz. Erfreulicherweise konnten sich sechs unserer Sportler dann über eine Nominierung und der damit verbundenen Berufung in den Nationalkader freuen.

Nun galt es mit allen nominierten Sportlern die gemeinsamen Trainingslager in Schierstein, Heilbronn und Brandenburg an der Havel zu absolvieren und sich so optimal auf das anstehende Ereignis vorzubereiten.

Moskau selbst hat all unsere Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Eine der größten Regattastrecken der Welt bekommt man im Drachenboot nicht alle Tage geboten. Sportlich überaus fair, perfekt organisiert, technisch auf dem neusten Stand, durften wir eine tolle Weltmeisterschaft erleben. Am Ende flog jeder deutsche Sportler mit mindestens einer Medaille im Gepäck nach Hause. In der Medaillenwertung belegte Deutschland, nach dem Gastgeber, einen grandiosen 2. Platz.

Maja Kastaun & Stefanie KellermannAK Senioren
3x Silber
2x Bronze
Daniela HahlwegAK Senioren
1x Gold?
6x Silber
3x Bronze
Katrin SayedahamedAK Masters Ü50
3x Gold
2x Bronze
Thomas Neumann & André KrügerAK Masters Ü40
3x Silber
?2x Bronze

Wir bedanken uns bei unserem Bundestrainer Martin Alt, den Teamverantwortlichen und allen hinter den Kulissen tätigen Personen, die für uns dieses Ereignis perfekt organisiert und somit erst ermöglicht haben.



Nationalmannschaft