1. After Work SUP-Race des BB-SUP-CUP mit vollem Starterfeld bei hochsommerlichen Temperaturen

veröffentlicht am 22 Mai

Mehr als 40 Starter (15 Kinder und Jugendliche, 15 x 12.6“er-Starter und 13 x 14.0“-Starter) kamen zum fröhlichen SUP-Race nach Berlin-Heiligensee – und das an einem Mittwoch!

Das anspruchsvolle Rennen verlangte immerhin 16 Bojenumrundungen in der 14.0“er Klasse bei einer Streckenlänge von ca. 6 km.


Damit zeigte das 3. Rennen der SUP-CUP-Serie, dass auch dieses Format funktioniert, denn alle Veranstaltungen werden wohl gut angenommen. Nächste Station ist das 2. After Work CUP - Race am Mittwoch 31. Mai 2017 – allerdings nicht beim WS04 Spandau, sondern wieder in Potsdam (Infos folgen). Dann folgt der „Fastest Paddler of Berlin“ im Rahmen der Berliner Kanu-Meisterschaft in Berlin-Grünau auf der legendären Olympiastrecke mit 200 m und 500 m Sprint am Sonntag 11. Juni 2017! Wird wohl auch eine gute Vorbereitung für diejenigen sein, die auch bei den Lost Mills Rennen antreten :-)


Stay tuned und Aloha!


Entspannung nach dem After Work Race

Das beachtliche Starterfeld der Kids/Jugend



Die 3 Bestplatzierten der 14.0“er Klasse: v.l.n.r. Julia Schneider, Jan Diestel, Dirk Wortmann, Hannah Krah, Colori Schilling, Anja Schilling und der Gastgeber 1. Vorsitzender des WPH e.V. Aleksander Dzembritzki