Kanumarathon

Marathonrennsport, wie der Name schon sagt, geht es hier hauptsächlich um Wettkämpfe über die klassische Marathondistanz von 42,2 km. Gefahren wird diese Strecke in den selben Bootsklassen wie im Kanurennsport, K I, K II und C I und CII, allerdings mit etwas robuster gebauten Booten. Streckenlängen sind für Damen und Herren jeweils gleich lang.


Marathon-Rennsport, Start über 42,2 km.

Im Gegensatz zum Kanurennsport wird der Leistungsvergleich hier nicht auf eigens dafür geschaffenen Regattastrecken ausgetragen sondern auf natürlichen Gewässern.

Zur Abwechslung, und damit es den Wettkämpfern nicht zu langweilig in ihren kippligen Booten wird, gibt es mehrere Portagen. Portagen sind Umtragestellen auf denen die Boote über unterschiedlich lange Strecken über Land getragen werden müssen. An diesen Stellen geht es zwangsläufig heiß her, da hier meist Zeit und sogar Plätze gutgemacht werden können.

Wettkämpfe werden bis hin zur Weltmeisterschaft ausgetragen.